Hans Georgi “Der kleine Maschmeier”

Wann:
12. Oktober 2018 um 20:00
2018-10-12T20:00:00+02:00
2018-10-12T20:15:00+02:00
Wo:
Kreatives Atelier Regenbogen VoG Hauset
Kirchstraße 128
4730 Raeren
Belgien
Kontakt:
Simonne Schoofs
+32 87 658781

Freitag, den 12. Oktober 2018 um 20.00 Uhr
im Kreativen Atelier Regenbogen, Kirchstraße 128 in B-4730 Hauset

 Hans Georgi – Musikkabarett

„Der kleine Maschmeier“

in dem Programm

„Ich will dein Geld“

Besuchen Sie einen Schnellkursus rund um das Kaufen und Verkaufen

Wer kennt ihn nicht, den Spruch: “Wie du kommst gegangen, so macht man dir die Tür nicht auf”.
Sie, liebe Seminarteilnehmer, kommen als Selbständige oder Angestellte, Vermögende oder Bedürftige und gehen als fertige Verkäufer (oder auch nicht) wieder nach Hause. Das Seminar beginnt mit „Günter dem Einklatscher“, der nicht nur die Besucher auf Betriebstemperatur klatscht, sondern auch über seine Erlebnisse bei RTL ein wenig plaudert. Im Anschluss referiert der Gastdozent „Der kleine Maschmeier“ über seine Herkunft, seine Freunde Gerhard Schröder und Christian Wullf, bzw. seine „erfolgreichen“ Methoden. Danach beginnt der Hauptreferent „Heinrich Top“ mit dem eigentlichen Verkaufsseminar. Es handelt vom Vertreter, der ein Produkt verkauft, aber auch vom Volksvertreter, der ein Volk verkauft, von Medien, die uns für dumm verkaufen,von der Gesundheitsindustrie, die uns Krankheiten verkauft sowie von Künstlern, die sich selbst verkaufen. Wünschen Sie Tipps aus der Abteilung „Auftragsabwehr“, bei uns liegen Sie richtig. Ins Seminar eingebettet sind Lieder (vom Tango bis zur Ballade), die auch die letzte Wahrheit über das Verkaufen aufdecken. Etwaige Ähnlichkeiten zu noch lebenden Personen sind rein zufällig. Ganz wichtig! Kein Kochkessel- und Rheumadeckenverkauf. Die Berechtigung zur Teilnahme an diesem Seminar erhalten Sie durch den Kauf einer Eintrittskarte.

Die Rheinzeitung Andernach schrieb: “Georgi schoss in atemberaubender Geschwindigkeit Giftpfeile auf erfolgssüchtige Manager, Werbeagenten, ‘sensationsgeile’ Journalisten und auf Politiker ab.”